Sprachen:

Gefährdet die Exposition durch elektromagnetische Felder die Gesundheit?

 

Glossar Gefährdet die Exposition durch elektromagnetische Felder die Gesundheit?

Elektrischer Strom

Elektrischer Strom ist ein physikalisches Phänomen, das durch die Bewegung von Elektronen oder Ionen entsteht und elektrische Felder hervorruft. Die Richtung des elektrischen Stroms ist definiert als die Richtung der Bewegung positiver Ladungsträger.

Die Stromstärke gibt an, wie viele elektrische Ladungen in einer bestimmten Zeit durch die Leitung fließen, und wird in Ampere (A) gemessen. (Quelle: Belgian BioElectroMagnetic Group Dictionary , übersetzt durch GreenFacts )

Mehr...

Elektrisches Feld

Ein elektrisches Feld ist ein unsichtbares Kraftfeld, das durch sich gegenseitig anziehende und abstoßende elektrische Ladungen gebildet wird. Die Einheit der elektrischen Feldstärke ist Volt pro Meter (V/m).

Die Stärke eines elektrischen Feldes nimmt mit zunehmender Entfernung von der Quelle ab.

AStatische elektrische Felder, auch als elektrostatische Felder bekannt, sind elektrische Felder, die sich zeitlich nicht verändern, also eine Frequenz von 0 Hz besitzen. Statische elektrische Felder werden durch ruhende elektrische Ladungen erzeugt. Sie unterscheiden sich von Feldern, die ihre Stärke und Richtung in einem bestimmten zeitlichen Rhythmus verändern, so wie beispielsweise die, die von Geräten, die mit Wechselstrom (AC) betrieben werden, oder Mobiltelefonen erzeugt werden. (Quelle: GreenFacts )

Mehr...

Elektromagnetische Felder (EMF)

Elektromagnetische Felder (EMF) sind das Zusammenspiel von unsichtbaren elektrischen und magnetischen Kraftfeldern. Sie treten in der Natur auf und werden auch vom Menschen erzeugt. (Quelle: GreenFacts)

Mehr...

Magnetfeld

Ein Magnetfeld ist ein unsichtbares Kraftfeld, das durch Magneten oder durch die Bewegung von elektrischen Ladungen (Stromfluss) erzeugt wird.

Die SI-Einheit für die Stärke eines Magnetfeldes (Flussdichte) ist Tesla, doch die Einheit Gauss (G) wird auch noch verwendet.

Die Stärke eines Magnetfeldes nimmt mit zunehmender Entfernung von der Quelle ab. (Quelle: GreenFacts)

Mehr...

Tumor

Eine anormale Gewebeanhäufung, die durch ein unkontrolliertes und fortschreitendes Zellwachstum gebildet wird.

Es wird zwischen gutartigen Tumoren (kein Krebs) und bösartigen Tumoren (Krebs) unterschieden. Tumore erfüllen keine nützlichen Funktionen für den Körper. (Quelle: GreenFacts)

Wissenschaftlicher Ausschuss Neu auftretende und neu identifizierte Gesundheitsrisiken

Der Wissenschaftliche Ausschuss "Neu auftretende und neu identifizierte Gesundheitsrisiken" (SCENIHR) wurde im Jahr 2004 von der Europäischen Kommission eingesetzt, um der Kommission fundierten wissenschaftlichen Rat in Sachfragen zur komplexen Risikobewertung und Sicherheit, beispielsweise zu neuen Technologien und Medizinprodukten zu geben.

Die vom SCENIHR erteilten Auskünfte sollen die mit dem Risikomanagement betrauten Personen in die Lage versetzen, angemessene und notwendige Maßnahmen zu ergreifen, um den Verbraucherschutz zu garantieren.

SCENIHR befasst sich mit Fragen zu neu auftretenden oder neu identifizierten Risiken und weitgefassten komplexen oder interdisziplinären Sachverhalten, die einer umfassenden Risikobewertung in Bezug auf Verbraucherschutz, öffentliche Gesundheit und weitere Aspekte bedürfen und die nicht von anderen mit der Risikobewertung betrauten Institutionen der Gemeinschaft abgedeckt werden.

Der Wissenschaftliche Ausschuss “Neu auftretende und neu identifizierte Gesundheitsrisiken” besteht aus höchstens 13 Mitgliedern. Für eine spezielle Frage kann er aber die Hilfe von bis zu sechs beigeordneten Mitgliedern in Anspruch nehmen, die aufgrund ihrer Fachkenntnis ausgewählt werden.

Es steht eine Reserveliste mit Kandidaten zur Verfügung, die für eine Position in einem Wissenschaftlichen Ausschuss geeignet sind, hierfür aber nicht ernannt wurden. Die Mitglieder des SCENIHR werden auf der Grundlage ihrer Kenntnisse und ihrer Erfahrung in den jeweiligen Fachgebieten ernannt. Ihre geografische Streuung reflektiert die Vielfalt der wissenschaftlichen Probleme und Ansätze in den Ländern der Europäischen Union (EU). Die Berufung eines Experten erfolgt für drei Jahre und kann in aufeinander folgenden Perioden höchstens drei Mal erneuert werden. Im Einvernehmen mit der Europäischen Kommission können die wissenschaftlichen Ausschüsse die Hilfe von externen Fachexperten in Anspruch nehmen.

SCENIHR arbeitet auf der Grundlage der Unabhängigkeit, Transparenz und Vertraulichkeit. Die Mitglieder erklären ihre Bereitschaft, im öffentlichen Interesse zu handeln und legen ihre persönliche Interessenslage offen. Bitten um Stellungnahmen, Tagesordnungen, Protokolle und Stellungnahmen werden veröffentlicht, dabei wird auf die Wahrung von Handels- und Wirtschaftsgeheimnissen geachtet. (Quelle: SCENIHR Webseiten  )


Other articles you might like...
Klimaauswirkungen Startseite
Wie hängen Treibhausgas-Emission und Klimaauswirkungen mit Schiefergasgewinnung?
Umweltrisiken medizinischen produkten Startseite
Die Verschmutzung der verschiedenen Umweltbereiche (Wasser, Boden und Luft) mit Arzneimittelrückständen gibt Anlass zur Besorgnis.
nano-siliciumdioxid Startseite
Ist Nano-Siliciumdioxid in Kosmetikprodukten gefährlich?
A-Z Liste