Sprachen:
Startseite » EMF » Glossar

Mögliche gesundheitliche Auswirkungen von Exposition durch elektromagnetische Felder Aktualisierung 2015

 

Glossar Mögliche gesundheitliche Auswirkungen von Exposition durch elektromagnetische Felder

Basisstation (in communications)

Im Mobilfunk bezeichnet der Begriff Basisstation eine Mobilfunksendeanlage mit einer oder mehreren Antennen.

In der Festnetz-Telefonie bezeichnet der Begriff Basisstation den stationären Teil eines Schnurlostelefons, der mit einem Kabel an das Festnetz angeschlossen ist. (Quelle: GreenFacts )

DNA

Die DNA (DNS) ist ein Molekül innerhalb der Zelle, das genetische Information tra(UMLAUT)gt und sie von einer Generation an die nächste weitergibt. (Quelle: US National Cancer InstituteNCI cancer.gov dictionary , übersetzt durch GreenFacts )

Mehr...

Elektrischer Strom

Elektrischer Strom ist ein physikalisches Phänomen, das durch die Bewegung von Elektronen oder Ionen entsteht und elektrische Felder hervorruft. Die Richtung des elektrischen Stroms ist definiert als die Richtung der Bewegung positiver Ladungsträger.

Die Stromstärke gibt an, wie viele elektrische Ladungen in einer bestimmten Zeit durch die Leitung fließen, und wird in Ampere (A) gemessen. (Quelle: Belgian BioElectroMagnetic Group Dictionary , übersetzt durch GreenFacts )

Mehr...

Elektrisches Feld

Ein elektrisches Feld ist ein unsichtbares Kraftfeld, das durch sich gegenseitig anziehende und abstoßende elektrische Ladungen gebildet wird. Die Einheit der elektrischen Feldstärke ist Volt pro Meter (V/m).

Die Stärke eines elektrischen Feldes nimmt mit zunehmender Entfernung von der Quelle ab.

AStatische elektrische Felder, auch als elektrostatische Felder bekannt, sind elektrische Felder, die sich zeitlich nicht verändern, also eine Frequenz von 0 Hz besitzen. Statische elektrische Felder werden durch ruhende elektrische Ladungen erzeugt. Sie unterscheiden sich von Feldern, die ihre Stärke und Richtung in einem bestimmten zeitlichen Rhythmus verändern, so wie beispielsweise die, die von Geräten, die mit Wechselstrom (AC) betrieben werden, oder Mobiltelefonen erzeugt werden. (Quelle: GreenFacts )

Mehr...

Elektromagnetische Felder (EMF)

Elektromagnetische Felder (EMF) sind das Zusammenspiel von unsichtbaren elektrischen und magnetischen Kraftfeldern. Sie treten in der Natur auf und werden auch vom Menschen erzeugt. (Quelle: GreenFacts)

Mehr...

Epidemiologische Studien

Studien über menschliche Bevölkerungsgruppen, die den Zusammenhang zwischen einer Erkrankung (z.B. Krebs) und einer bestimmten Ursache (z.B. Belastung durch eine chemische Substanz) erforschen. (Quelle: GreenFacts)

Mehr...

Frequenz

Mit Frequenz bezeichnet man die Anzahl von Ereignissen, die sich in einem bestimmten Zeitraum wiederholen.

Im Falle von Wellenphänomenen, wie beispielsweise Schallwellen und elektromagnetische Wellen, zu denen Radiowellen oder Licht gehören, drückt die Frequenz die Anzahl von Perioden pro Sekunde aus.

Die SI Basiseinheit für die Frequenz ist Hertz (Hz), nach dem deutschen Physiker Heinrich Rudolf Hertz benannt. 1 Hz entspricht einer Periode (oder Schwingung) pro Sekunde.

Frequenz ist umgekehrt proportional zur Wellenlänge (die Entfernung zwischen zwei Wellenbergen) und entspricht der Geschwindigkeit geteilt durch die Wellenlänge. (Quelle: GreenFacts)

Mehr...

Gewebe

Gewebe sind Verbände von Zellen mit gleicher Aufgabe. (Quelle: GreenFacts )

Kernspintomographie (MRI)

Ein technisches bildgebendes Verfahren, das mit Hilfe eines starken, ringförmigen Magnetes in Verbindung mit Radiowellenimpulsen detaillierte Darstellungen unserer inneren Organe erstellt.

Die Kernspintomographie (MRI) ist besonders hilfreich zur Abbildung von weichen Geweben, zum Beispiel des Gehirns, der Gelenke und des Inneren der Wirbelsäule und Knochen.

In der Medizin dient die Kernspintomographie beispielsweise dazu, gesundes von krankem Weichgewebe zu unterscheiden, oder zu erkennen, welche Teile im Gehirn durch bestimmte Tätigkeiten oder Gefühle aktiviert werden.

Die Kernspintomographie ist eines von einer Vielzahl von technischen Kernspinresonanzverfahren. (Quelle: GreenFacts, basierend auf Institute of Physics Inside story: MRI scans   )

Mehr...

Krebs

Krebs ist ein Oberbegriff für eine Gruppe von Erkrankungen, die stattfinden, wenn Zellen entarten, sich vermehren und in benachbarten Geweben oder in anderen Körperteilen wuchern (bösartige Erkrankung). (Quelle: GreenFacts)

Mehr...

Kreislaufsystem

Das System, das aus Herz- und Blutgefäßen besteht und Blut durch den Körper transportiert. Es versorgt das Gewebe im Körper mit ausreichend Sauerstoff und Nährstoffen, und entfernt Stoffwechselendprodukte. Das mit dem Blutsystem verbundene Lymphsystem wird oft als Teil des Kreislaufsystems gesehen. (Quelle: NCI Dictionary of cancer terms , übersetzt durch GreenFacts )

Mehr...

Leukämie

Leukämie ist eine Krebserkrankung, die sich in blutbildenden Geweben entwickelt. Zu solchen Geweben gehört das Knochenmark, das rote und weiße Blutkörperchen sowie Blutplättchen produziert. Rote Blutkörperchen sind für den Sauerstofftransport im Körper zuständig, weiße Blutkörperchen dienen zur Abwehr von Krankheiten und Infektionen, und Blutplättchen helfen entstehende Blutungen zu stoppen.

Bei Leukämieerkrankungen produziert das Knochenmark große Mengen an fehlerhaften weißen Blutkörperchen und nicht genügend normale rote Blutkörperchen.

Bei Erwachsen stellen Leukämieerkrankung 4% aller Krebsfälle dar, bei Kindern ist diese Form der Krebserkrankung jedoch die häufigste. (Quelle: GreenFacts )

Magnetfeld

Ein Magnetfeld ist ein unsichtbares Kraftfeld, das durch Magneten oder durch die Bewegung von elektrischen Ladungen (Stromfluss) erzeugt wird.

Die SI-Einheit für die Stärke eines Magnetfeldes (Flussdichte) ist Tesla, doch die Einheit Gauss (G) wird auch noch verwendet.

Die Stärke eines Magnetfeldes nimmt mit zunehmender Entfernung von der Quelle ab. (Quelle: GreenFacts)

Mehr...

Molekül

Kleinste Einheit einer chemischen Verbindung, die eigenständig existieren kann und die die Eigenschaften dieser Verbindung besitzt. Beispiel: Das Wassermolekül (H2O) besteht aus zwei Wasserstoffatomen und einem Sauerstoffatom. (Quelle: Helios Glossary  übersetzt durch GreenFacts )

Nervensystem

Das Nervensystem ist ein komplexes System, das der Regulierung und Koordinierung der Körperaktivitäten dient. Es umfasst die Gesamtheit aller Nervenzellen in einem Organismus und beschreibt, wie diese angeordnet und miteinander verbunden sind.

Es besteht aus dem zentralen und dem peripheren Nervensystem.

  • Zum zentralen Nervensystem gehören das Gehirn und das Rückenmark.
  • Zum peripheren Nervensystem gehören die Augen, die Ohren, die Geschmacks- und Geruchsorgane, sowie die Sinneszellen, die sich in der Haut, den Gelenken, Muskeln und anderen Körperteilen befinden.
Risikobewertung

Einen wissenschaftlich untermauerten Vorgang mit den vier Stufen:

  • Gefahrenidentifizierung,
  • Gefahrenbeschreibung,
  • Expositionsabschätzung und
  • Risikobeschreibung
(Quelle:   Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften 2002 L 31 )

Mehr...

Tumor

Eine anormale Gewebeanhäufung, die durch ein unkontrolliertes und fortschreitendes Zellwachstum gebildet wird.

Es wird zwischen gutartigen Tumoren (kein Krebs) und bösartigen Tumoren (Krebs) unterschieden. Tumore erfüllen keine nützlichen Funktionen für den Körper. (Quelle: GreenFacts)

Wechselstrom & Gleichstrom

Wechselstrom (AC) bezeichnet eine Art elektrischen Strom, der seine Richtung periodisch und in steter Wiederholung ändert. Wechselstrom dient häufig zur elektrische Energieversorgung. Er fließt durch Hochspannungsleitungen und ereicht durch die Steckdose gewöhnliche Haushalte. Der normale Netzwechselstrom hat in den USA 60 Perioden pro Sekunde, was einer Frequenz von 60 Hz entspricht. In Europa und in den meisten anderen Ländern der Welt sind es 50 Perioden pro Sekunde, was einer Frequenz von 50 Hz entspricht.

Gleichstrom (DC) bezeichnet elektrischen Strom, dessen Stärke und Richtung sich zeitlich nicht ändert. Gleichstrom wird in Taschenlampen oder anderen batteriebetriebenen Geräten verwendet.

Wechselstrom hat den Vorteil, dass die Stromspannung relativ kostengünstig geändert werden kann. Zudem geht bei der Übertragung von Strom über weite Entfernungen bei Wechselstrom weniger Energie verloren als bei Gleichstrom. (Quelle: GreenFacts)

Mehr...

Wissenschaftlicher Ausschuss Neu auftretende und neu identifizierte Gesundheitsrisiken

Der Wissenschaftliche Ausschuss "Neu auftretende und neu identifizierte Gesundheitsrisiken" (SCENIHR) wurde im Jahr 2004 von der Europäischen Kommission eingesetzt, um der Kommission fundierten wissenschaftlichen Rat in Sachfragen zur komplexen Risikobewertung und Sicherheit, beispielsweise zu neuen Technologien und Medizinprodukten zu geben.

Die vom SCENIHR erteilten Auskünfte sollen die mit dem Risikomanagement betrauten Personen in die Lage versetzen, angemessene und notwendige Maßnahmen zu ergreifen, um den Verbraucherschutz zu garantieren.

SCENIHR befasst sich mit Fragen zu neu auftretenden oder neu identifizierten Risiken und weitgefassten komplexen oder interdisziplinären Sachverhalten, die einer umfassenden Risikobewertung in Bezug auf Verbraucherschutz, öffentliche Gesundheit und weitere Aspekte bedürfen und die nicht von anderen mit der Risikobewertung betrauten Institutionen der Gemeinschaft abgedeckt werden.

Der Wissenschaftliche Ausschuss “Neu auftretende und neu identifizierte Gesundheitsrisiken” besteht aus höchstens 13 Mitgliedern. Für eine spezielle Frage kann er aber die Hilfe von bis zu sechs beigeordneten Mitgliedern in Anspruch nehmen, die aufgrund ihrer Fachkenntnis ausgewählt werden.

Es steht eine Reserveliste mit Kandidaten zur Verfügung, die für eine Position in einem Wissenschaftlichen Ausschuss geeignet sind, hierfür aber nicht ernannt wurden. Die Mitglieder des SCENIHR werden auf der Grundlage ihrer Kenntnisse und ihrer Erfahrung in den jeweiligen Fachgebieten ernannt. Ihre geografische Streuung reflektiert die Vielfalt der wissenschaftlichen Probleme und Ansätze in den Ländern der Europäischen Union (EU). Die Berufung eines Experten erfolgt für drei Jahre und kann in aufeinander folgenden Perioden höchstens drei Mal erneuert werden. Im Einvernehmen mit der Europäischen Kommission können die wissenschaftlichen Ausschüsse die Hilfe von externen Fachexperten in Anspruch nehmen.

SCENIHR arbeitet auf der Grundlage der Unabhängigkeit, Transparenz und Vertraulichkeit. Die Mitglieder erklären ihre Bereitschaft, im öffentlichen Interesse zu handeln und legen ihre persönliche Interessenslage offen. Bitten um Stellungnahmen, Tagesordnungen, Protokolle und Stellungnahmen werden veröffentlicht, dabei wird auf die Wahrung von Handels- und Wirtschaftsgeheimnissen geachtet. (Quelle: SCENIHR Webseiten  )

Zelle (Biologie)

Die Basis jeglichen Lebens, die kleinste Einheit, die als unabhängig lebendes System existieren kann.

In komplexen Lebewesen, wie beispielsweise im Menschen, kommen viele verschiedene Zelltypen vor, die spezifische Eigenschaften aufweisen. (Quelle: GreenFacts)

Mehr...

Zellkultur

Das Züchten von Zellen in einem Nährmedium unter Laborbedingungen. Ein typisches Beispiel hierfür ist das Züchten einer Bakterienkultur in einer Petrischale. (Quelle: GreenFacts)


Other articles you might like...
Elektromagnetische felder Startseite
Ist die Exposition durch EMF gefährlich für Ihre Gesundheit?
Röntgenstrahlen-anzkörperscanner Startseite
Ist der Gebrauch von Röntgenstrahlen in Ganzkörperscannern für Flugpassagiere und -personal unbedenklich?
Korperscanner Startseite
Ist der Gebrauch von Röntgenstrahlen in Ganzkörperscannern für Flugpassagiere und -personal unbedenklich?
A-Z Liste