Sprachen:
Startseite » Triclosan » Glossar

Triclosan und Antibiotikaresistenz

 

Glossar über Triclosan und Antibiotikaresistenz

Antibiotika

Eine Gruppe natürlicher oder künstlich hergestellter Substanzen, wie beispielsweise Penizillin, die das Wachstum gewisser Mikroorganismen verhindern oder hemmen. (Quelle: Greenfacts basierend auf CoRIS Glossary  )

Mehr...

Antimikrobieller Stoff

Ein antimikrobieller Stoff ist eine chemische Substanz, die in geringer Konzentration gegen Mikroorganismen wirkt und entweder diese zerstört oder ihr Wachstum hemmt.

Antimikrobielle Stoffe, die Bakterien bekämpfen umschließen Antibiotika zur Behandlung von Infektionen bei Mensch und Tier sowie Biozide wie Desinfektions- und Konservierungsmittel. (Quelle: GreenFacts)

Art (Biologie)

Eine Gruppe Organismen, die sich von allen anderen Gruppen von Organismen unterscheiden und sich untereinander fortpflanzen und fruchtbaren Nachwuchs erzeugen können. Dies ist die kleinste Klassifizierungseinheit für Pflanzen und Tiere. (Quelle: OceanLink Glossary of Common Terms and Definitions in Marine Biology , übersetzt durch GreenFacts )

Bakterien

Bakterien sind eine große Gruppe Mikroorganismen, die im Boden, im Wasser, in Pflanzen, in organischen Stoffen oder in tierischen und menschlichen Körpern vorkommen. Es handelt sich um meist einzellige Mikroorganismen, mit einer relativ einfachen Zellstruktur.

Einige Bakterien verursachen Krankheiten wie Tetanus, Typhus, Lungenentzündung, Syphilis, Cholera und Tuberkulose.

Bakterien spielen beim Abbau organischer Stoffe und anderen chemischen Vorgängen eine Rolle. (Quelle: GreenFacts)

Mehr...

Bakterienresistenz

Bakterienresistenz ibezeichnet die Fähigkeit von Bakterien, der Wirkung von Antibiotika oder Bioziden, die diese abtöten oder eindämmen sollen, standzuhalten. (Quelle: GreenFacts, basierend auf  SCENIHR opinion on Antibiotic Resistance Effects of Biocides )

Mehr...

Biofilm

Biofilme sind Ansammlungen von Mikroorganismen, die auf lebenden oder inerten Oberflächen haften und von einer von ihnen selbst ausgesonderten Schutzschicht eingebettet sind.

Biofilmbildende Bakterien können Bioziden und Antibiotika besser standhalten als Bakterien, die als freie Einzelorganismen leben, und sie überleben deutlich höhere Dosen antimikrobieller Mittel. (Quelle: GreenFacts)

Biozide

Die Europäische Richtlinie zu Bioziden (98/8/EC) definiert Biozid-Produkte als diejenigen, die dazu bestimmt sind, auf chemischem oder biologischem Wege Schadorganismen zu zerstören, abzuschrecken, unschädlich zu machen, Schädigungen durch sie zu verhindern oder sie in anderer Weise zu bekämpfen.

Beispiele hierfür sind Desinfektionsmittel Konservierungsmittel, Schädlingsbekämpfungsmittel, Unkrautvertilgungsmittel, Pilzvernichtungsmittel und Insektenvertilgungsmittel. (Quelle: GreenFacts, basierend auf Europäische Richtlinie zu Bioziden (98/8/EC) )

Mehr...

Europäishe Kommission

"The European Commission embodies and upholds the general interest of the [European] Union and is the driving force in the Union's institutional system. Its four main roles are to propose legislation to Parliament and the Council, to administer and implement Community policies, to enforce Community law (jointly with the Court of Justice) and to negotiate international agreements, mainly those relating to trade and cooperation."

The Commission's staff is organised into 36 Directorates-General (DGs) and specialised services, such as the Environment DG and the Research DG. (Quelle: EC Webseiten  )

GD Gesundheit und Verbraucherschutz

Die GD Gesundheit und Verbraucherschutz ist eine der 36 Generaldirektionen (GDs) und spezialisierten Dienste aus denen die Europäische Kommission besteht.

Die Aufgabe der GD Gesundheit und Verbraucherschutz besteht darin, "Gesundheit und Sicherheit der europäischen Bürger zu verbessern und das Verbrauchervertrauen zu stärken."

"Die Europäische Union hat im Laufe der Jahre immer wieder EU-Vorschriften über die Sicherheit von Lebensmitteln und anderen Produkten, über die Rechte der Verbraucher und den Schutz der menschlichen Gesundheit erlassen." (Quelle: GD Gesundheit Webseiten  )

Infektion

Eindringen, Anhaften und Vermehren eines Krankheitserregers im Körper. Es kann sich dabei um Viren, Bakterien, a Pilze oder Protozoen handeln. (Quelle: GreenFacts )

Mikroorganismus

Jeder lebende Organismus, der zu klein ist, um mit dem bloßen Auge gesehen zu werden. Zu jenen gehören Bakterien, Viren, Protozoen, einzellige Algen und viele Pilzarten. (Quelle: GreenFacts)

Reinigungsmittel

Mittel, die gewöhnlich Tenside enthalten und die Öle und Fette in Wasser löslich machen, wodurch diese leichter zu entfernen sind. (Quelle: GreenFacts)

Risikobewertung

Einen wissenschaftlich untermauerten Vorgang mit den vier Stufen:

  • Gefahrenidentifizierung,
  • Gefahrenbeschreibung,
  • Expositionsabschätzung und
  • Risikobeschreibung
(Quelle:   Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften 2002 L 31 )

Mehr...

Toleranz gegenüber Bioziden

Bakterien entwickeln eine „Toleranz“ wenn sie weniger empfindlich gegen Biozide werden, so dass höhere Biozidkonzentrationen nötig sind, um eine Vermehrung zu verhindern. (Quelle: GreenFacts)

Wissenschaftlicher Ausschuss „Verbrauchersicherheit“

Der wissenschaftliche Ausschuss „Verbrauchersicherheit“ erstellt Gutachten zu Gesundheits- und Sicherheitsrisiken (chemische, biologische, mechanische und andere physische Risiken) im Verband mit Nicht-Lebensmittel-Konsumgütern (z. B. Kosmetika und ihre Bestandteile, Spielzeug, Textilien, Bekleidung, Körperpflegemittel und Haushaltsprodukte) und Dienstleistungen (z. B. Tätowierungen, Solarien).

http://ec.europa.eu/health/scientific_committees/consumer_safety/index_de.htm 


Other articles you might like...
Perfluoroctansäure Startseite
Stellt die Anwesenheit von PFOA in fertigen Erzeugnissen ein Risiko dar?
Flammschutzmittel decabde Startseite
Flammschutzmittel werden bei der Herstellung von vielen Stoffen, Kunststoffen und anderen Materialien verwendet, um sie widerstandsfähiger gegen Feuer zu machen.
Glyphosat Krebs Startseite
Was erklärt eine solche Diskrepanz zwischen den Einstufungen von Glyphosat durch IARC und EFSA?
A-Z Liste